„Ja“ zum Leben

Ein Wort mit zwei Buchstaben ...

… das aber unser Leben sehr bereichern und manchen Situationen eine neue Wendung geben kann. Das Leben hat so viel Wundervolles zu biete. Das alles ist auch dann da, wenn mal etwas schief läuft. Es geht hier darum, dass es weit mehr gibt als das, was uns vielleicht gerade das Leben schwer macht.

Mit einem „Ja“ für das Leben schätzen wir, was wir haben. Dankbarkeit wird die Folge sein. Jede Situation beinhaltet immer auch ein Geschenk. Vielleicht hilft es, uns klar zu machen, dass eine vermeintlich „schlechte Sache“ nicht wirklich negativ sein muss. Unser inneres Bild davon ist negativ. Mir wird das immer wieder sehr deutlich, wenn mein Mann eine positive Meinung von etwas hat, das ich negativ gesehen habe. Es fordert mich heraus, mein Denken zu hinterfragen.  „Also so kann man die Sache auch anders sehen,“ kann ein Gedanke sein, der in eine neue Richtung führt. Der Partner oder eine Freundin kann hier ein Korrektiv sein. 

Ein „Ja“ zu mir selbst ist ein nächster Schritt, den wir lernen dürfen. Das ist nicht so ganz einfach, da wir mit so viel „Nein“ aufgewachsen sind. Doch es ist möglich. Wir dürfen uns unserer Einzigartigkeit bewusst werden. Niemand tickt so wie ich. Mit mir selbst verbringe ich am meisten Zeit in meinem Leben. Da sollte ich mir selbst doch auch wichtig sein? Kann ich mit mir selbst wie mit einem guten Freund umgehen, liebevoll und wertschätzend? Welche Bedürfnisse habe ich und tun mir gut, wenn ich sie mir erfülle?

„Ja“ sagen zu unseren Stärken und zu unseren Erfolgen bereichert unser Leben ungemein. Anerkennen was wir sind (nicht was wir tun!) würde uns helfen, unser Leben aus einer positiven Perspektive zu sehen. Leider vergessen wir oft, dass einer schon längst „Ja“ zu uns gesagt hat: Unser Schöpfer. Hätte er nicht „Ja“ gesagt zu uns, würden wir nicht leben – Du bist ein “Ja”!

Und noch ein ganz einfacher Tipp:
Ein „Ja“ zum Leben beginnt mit dem einfachen Gedanken „Ja”. Immer wieder über den Tag verteilt ganz bewusst gedacht und gefühlt, hat er eine große Wirkung. Schreib dir doch ein großes „Ja“ auf den Spiegel – damit du es nie mehr vergisst.

(Esther Lieberknecht – Team TankStopp)